Stamm

Unser Stamm

Unser Stamm wurde 1975 von Bert-Dieter Gotzens gegründet und erfreut sich seit dem an den Stetig wachsende Migliederzahlen. Derzeit zählen zu unserem Trupp gut 50 Pfadfinder und Pfadfinderinnen aller Altersstufen.

Im Jahre 2005 wurde der Förderverein „Förderverein Gut Pfad e.V.“ gegründet und existiert seitdem unter der Leitung des Vorsitzenden Ulrich Schultes.

Unser Wappen

Unser Wappen wurde von Leo Bickert im Jahr 1990 entworfen und wird seitdem von jedem Stammesmitglied auf dem linken Oberarm seiner Kluft getragen.

Das Sankt-Georgs-Kreuz steht für die Pfadfinderschaft (DPSG), welcher wir angehören.

Hammer und Schlegel (gekreuzt) sind ein traditionelles Bergmannszeichen. Die Heimat des Stammes Neu-Bottenbroich, ein Ortsteil der Stadt Kerpen, war seinerseits ein durch den Braunkohlebergbau bedingter Umsiedlungsort der „Bergarbeitersiedlung“ Bottenbroich. Gleichfalls ist der Stammesname „Glückauf“ der Gruß der Bergleute.
Der Wellenbalken symbolisiert die Erft, den Fluß, der durch das Gebiet der Stadt Kerpen fließt und nach dem die „Region“ – der Erftkreis – benannt ist.

Ziele unseres Stammes

Alle Leiter in unserem Stamm sind seit vielen Jahren Pfadfinder. Wir haben in den Gruppenstunden und Lagern viel erlebt, was uns geprägt hat. Ich denke, die meisten von uns sind Leiter, weil sie den Kindern etwas von dem weitergeben wollen, was sie selbst erlebt haben.
Wir wollen den Kindern und Jugendlichen aus unserem Stamm Bezugspersonen und Vorbilder sein, ohne auf sie herabzuschauen. Wir führen und befehlen nicht, sondern leiten und beraten.
Dabei sind wir bemüht, Streit und Unstimmigkeiten in den Gruppen durch das gemeinsame Erlebnis überwindbar zu machen.
Wir wollen die Gruppen so weit wie möglich über sich selbst bestimmen lassen, um ihnen ihr eigenes Abenteuer zu ermöglichen. Dabei stehen wir ihnen mit Rat und Tat beiseite und übernehmen die Verantwortung.